Region Neckar-Alb

Eine Landschaft auf der schwäbischen Alb

Xäls versteht unter dem Begriff Region die Landkreise Tübingen, Reutlingen und Zollern-Alb, mit einer Pufferzone von ca. 10 Kilometern in die angrenzenden Landkreise. Als regionale Partnerschaft von Bio-Verbraucherïnnen, -Erzeugerïnnen, -Verarbeiterïnnen und -Händlerïnnen möchten wir die regionale Zusammenarbeit stärken und Verantwortung übernehmen für die heimische Natur, die bäuerliche Erzeugung und das Lebensmittelhandwerk der Region Neckar-Alb. 

Was für Neckar-Alb spricht

  • Größe und Gemeinschaft
    Mit ihren knapp 700.000 Einwohnern hat die Region bereits eine ernstzunehmende Größe, bietet aber noch Identitätsraum um „Wir-Gefühl“ zu entwickeln und sich mit Anfahrtszeiten von einer guten Stunde zum Austausch zu treffen.
  • Vielfalt
    Die Region zeichnet sich durch eine besonders vielseitige Kulturlandschaft aus, mit zum Teil noch erhaltenen Streuobstwiesen und Heckenlandschaften. Aus landwirtschaftlicher Sicht sind weite Teile der Region eher benachteiligt, weil ihr Boden- und Ertragswert geringer ausfällt. Aus ökologischer Sicht ist dies wiederum besonders wertvoll, weil Heckenlandschaften einen wichtigen Lebensraum für heimische Insekten und Tiere bieten. Durch den Erhalt und die Pflege dieser Landschaft schützen wir die Artenvielfalt.
  • Ökologisches Bewusstsein
    Die Förderung vielfältig wirtschaftender Bio-Bauern, handwerklicher Verarbeiter und Händler ist bereits das Anliegen erster Initiativen. Der Gedanke, dass dieses Kulturgut gefördert werden muss, findet schon heute eine breite aber ausbaufähige Unterstützung in der Bevölkerung.